100 Jahre Kirchenchor St. Josef und Verleihung der Palestrina-Medaille

Uncategorized

Den Festgottesdienst zum Jubiläum zelebrierte am Sonntag,24.11.19 Weihbischof Dieter Geerlings zusammen mit Gemeindepfarrer August Hüsing.

Singen verbindet Menschen, unabhängig von ihrer Herkunft und Kultur, denn Musik dringe ganz tief in die Seele der Menschen ein und berühre ihre Herzen. Mit der Verleihung der Palestrina-Medaille als hohe Auszeichnung des AVC-Cäcilienverbandes wurde die lange musikalische Tätigkeit des Chores gewürdigt. Der Chorvorsitzende Ulrich Kamp nahm die Ehrung durch den Weihbischof mit Stolz und großer Freude in Empfang.

Unser Bürgermeister Tobias Stockhoff dankte ebenfalls dem Kirchenchor für das über mehrere Generationen andauernde Engagement. Der Kirchenchor wird mit seinen Auftritten als Fixpunkt in der Stadt und guter Botschafter über die Gemeindegrenzen hinweg wahrgenommen.

Das Wirken des Kirchenchores über 100 Jahre wurde von ihm gesangsmäßig in fünf Zeitabschnitte über jeweils 20 Jahre in Erinnerung gerufen. Dabei wurde Musik von Giovanni Luigi Palestrina, Wolfgang Amadeus Mozart, Josef Ignaz Schnabel und Willy Trapp gespielt und gesungen.

Zum Abschluss der Festmesse erfüllte der Chor mit dem „Gott sei uns gnädig“ aus der Josefs Messe, komponiert vom Chorleiter Manfred Materna, die Kirche.

Mit großem Beifall der Jubiläumsgäste wurde dem Chor gedankt und gratuliert.

Ein Empfang im nahen Gemeindehaus schloss sich mit vielen Dankesworten und Glückwünschen verschiedener Gemeindevertreter an. Gerne wurde von vielen Gästen auch die Gelegenheit genutzt, eine Fotoausstellung „100 Jahre Kirchenchor St. Josef“ anzusehen.

 

Bilder und Videos finden Sie hier.

Menü