Besuch im Friedensdorf Oberhausen

Im Rahmen unserer Firmvorbereitung haben am vergangenen Samstag sechs Jugendliche und eine junge Erwachsene das Friedensdorf in Oberhausen besucht. Das Friedensdorf wurde vor 55 Jahren von einem Evangelischen Pfarrer gegründet und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kinder aus Kriegsgebieten, die vor Ort nicht behandelt werden können, nach Deutschland auszufliegen und hier in umliegende Krankenhäuser kostenlos zu behandeln. Die Kinder wohnen dann während der weiteren Therapie im Friedensdorf in Oberhausen. Wenn es den Kinder dann wieder besser geht werden sie zurück in ihr Heimatland und zu den Eltern gebracht. Nach der Einführung in die Geschichte und Arbeit, ging es in einem kleinen Rundgang durchs Friedensdorf. Nach einem sehr eindrücklichen Film, in der die jungen Leute die Arbeit vor Ort z.B. in Angola und später in Deutschland kennengelernt haben, gab es nach dem Mittagessen verschiedene erlebnispädagogische Übungen.

 

Menü