Dolmetscher gesucht

Der Krieg in der Ukraine trifft vor allem die Zivilbevölkerung. Aus Angst um Leib und Leben befinden sich zahlreiche Ukrainerinnen und Ukrainer auf der Flucht. Wir erwarten in den kommenden Wochen eine große Anzahl von ihnen auch bei uns in Deutschland. Hier in Dorsten werden ebenfalls Menschen Zuflucht suchen. Derzeit versuchen alle Kommunen, sich auf die Situation vorzubereiten. Die Hilfsbereitschaft ist enorm. Wo und welche Art der Hilfe am dringendsten gebraucht wird, wird sich erst zeigen, wenn die Menschen bei uns sind. Sicher ist in jedem Fall, dass wir, um die sprachliche Barriere zu überwinden, Dolmetscher benötigen. Deshalb möchten wir alle bitten, die der russischen und ukrainischen Sprache mächtig sind und gerne helfen möchten, sich bei der Gemeindecaritas im Caritasverband zu melden.