null

Katholische Kirchengemeinde St. Paulus Hervest

Nikolauszug Dorf Hervest

Comments are off

Leider muss der Nikolauszug im Dorf Hervest in diesem Jahr ausfallen. Trotzdem hat sich der Nikolaus bei uns per Videobotschaft gemeldet und lässt Euch seine Grüße zukommen. Das Video wird am 06.12.2020 um 11 Uhr, also nach der Messe zum 2. Advent veröffentlicht.

Hier https://paypal.me/pools/c/8uJU74LJ8S  können Sie gerne eine kleine Spende abgeben, um den Nikolauszug 2021 zu unterstützen.
Das Geld wird für die Finanzierung der Nikolaustüten verwendet, die dadurch auch im nächsten Jahr zu einem für jeden erschwinglichen Preis erworben werden können und so die Kinder des Dorfes glücklich machen.

Der Nikolauszug wird organisiert durch die Kath. Kirchengemeinde St. Paulus, die Nachbarschaft Dorf Hervest, den Junggesellen des Schützenvereines Dorf Hervest, der KAB, dem Heimatverein Dorf Hervest und dem Löschzug Hervest-Dorf.

„Kulturrucksack to go“

Comments are off

Zum Finale des Corona-geplagten Dorstener Kulturrucksack-Jahres 2020 startet das Kulturrucksack-Team im Amt für Schule und Weiterbildung noch einmal eine digitale Aktions-Offensive: Kostenlose Kultur-to go-Pakete mit drei unterschiedlichen Themen laden fingerfertige Mädchen und Jungen im Alter von 10 bis 14 Jahren zum kreativen Gestalten daheim ein. Die Boxen haben die bekannte Dorstener Künstlerin Brigitte Stüwe sowie die Baumhaus-Graphikerin Ragna Bolender mit Materialien und anschaulichen Arbeitsanleitungen befüllt.

So bittet Brigitte Stüwe zum Strippenziehen: Wer der Anleitung folgt, kann aus einem Holzbrett, Stahlnägeln und einem Knäuel Sockenwolle ein wunderbares Fadenbild erstellen.

Aus der zweiten Box – kann eine Katzenbaby-Collage aus Finnpappe, Samtpapier und Pastellkreiden – entstehen.

„Handlettering“ (mit verschiedenen Materialien Buchstaben gestalten) zum Advent steckt in dem dritten Kultur-to-go-Paket, das Ragna Bolender zusammengestellt hat. Daraus lassen sich viele Ideen für Weihnachtskarten und –anhänger, kleine Gedichte und andere Geschenkideen für die Festtage entwickeln.

Die kostenlosen Kultur-to-go-Pakete können ab dem 1. Dezember 2020 am Dienstag, Donnerstag oder Freitag in der Zeit von 16 bis 18 Uhr beim offenen Kinder- und Jugendtreff, Josefstraße 1 a abgeholt werden.

Oder im HOT-Holsterhausen, Olbergstraße: mittwochs und freitags von 16 bis 18 Uhr und in der Stadtbibliothek Dorsten zu den Öffnungszeiten.

Adventmeditation in St. Paulus

Comments are off

Anstelle des traditionellen Adventssingen ist am 1. Advent, 29. November um 17.00 Uhr eine Adventmeditation in der Kirche. Der  Kindergarten St. Paulus bietet im Anschluss einen kleinen Adventsbasar an. Es werden selbstgebackene Plätzchen,  Marmeladen und selbstgebastelte weihnachtliche Dinge angeboten. Der Erlös kommt den Kindern zu Gute.

Weihnachts-Gottesdienste

Comments are off

Weihnachts-Gottesdienste

Heilig Abend           

St. Josef

 

15.00 Uhr Krippenfeier

16.30 Uhr Christmette

St. Marien 15.00 Uhr Krippenfeier

16.30 Uhr Christmette

18.00 Uhr Christmette

St. Paulus 15.30 Uhr Krippenfeier in der Scheune
der Familie Richter, Glück-Auf-Str. 346

18.00 Uhr Christmette in der Scheune
der Familie Richter, Glück-Auf-Str. 346

22.00 Uhr Christmette in der Kirche

1. Weihnachtstag
St. Josef 9 Uhr und 11 Uhr
St.Marien 10 Uhr
St. Paulus 10 Uhr
2. Weihnachtstag
St. Josef 9 Uhr und 11 Uhr
St.Marien 10 Uhr
St. Paulus 10 Uhr

Regelung der Gottesdienstbesuche Weihnachten

Aufgrund der Corona-Lage ist die Anzahl der zugelassenen Gottesdienstbesucher begrenzt. Aus organisatorischen Gründen und zur Wahrung der Abstandsregelungen werden für alle Weihnachtsgottesdienste Sitzplatzkarten vergeben. Eine Anmeldung ist für alle Gottesdienste/Krippenspiele von Heiligabend bis zum 2. Weihnachtstag erforderlich.

In den Pfarrbüros werden die Belegungen der Sitzplätze koordiniert. Familien können eine Bankreihe belegen. Zwischen Einzelpersonen/Paare müssen Freiplätze bleiben.

Anmeldungen sind ab dem 7. Dezember persönlich oder telefonisch in allen Pfarrbüros für alle drei Kirchen möglich. Die Sitzplatzkarten müssen bis spätestens zum 22. Dezember abgeholt werden.

Stellenausschreibung Päd. Fachkraft / Erzieher (m/w/d)

Comments are off

Stellausschreibung-Kita-Josef

Sternsingeraktion 2021 – Hygienekonzept

Comments are off

Unsere Sternsingeraktion ist für Samstag, 09.01. 2021 geplant.

Unsere Pfarrgemeinde bietet vor allem unseren „Sternsinger to go“ an verschiedenen Standorten im Stadtteil an. Die Standorte und Zeiten werden wir rechtzeitig bekannt geben, wenn wir die Sternsingergruppen eingeteilt haben. Zusätzlich soll es eine Gruppe geben, die nur nicht mobile Personen besucht, die sich zuvor in den Pfarrbüros angemeldet haben.

Für die Aktion wollen wir nicht offensiv werben. Kinder, die gerne mitmachen möchten, können sich natürlich in unseren drei Pfarrbüros melden.

Anbei unser Hygienekonzept:

    • Bezugsgruppen: Am besten Gruppen mit Geschwister, Freund/Freundin, Klassenkameraden
    • Standorte:
      • Stehtisch (darauf stehen die Spendenbox und die Segenszettel)
      • Maskenpflicht für alle/Abstandsregel
      • Sternsinger Lied: summen oder über Handy und kl. Box abspielen
      • Süßigkeiten: nur verpackte Sachen annehmen
      • Obst ist möglich
      • Regelmäßig die Hände desinfizieren
    • Hausbesuche:
      • Nicht die Wohnungen und Häuser betreten
      • Besuch ist nur möglich, wenn die Leute an die Haustür kommen
      • Leute dürfen sich nicht melden, wenn sie: positiv auf COVID 19 getestet wurden, sich in Quarantäne befinden und als Kontaktperson (auch ohne Symptome) einer positiv getesteten Person gelten
      • Maskenpflicht für alle/Abstandsregel
      • Lied: Sternsinger Lied: summen oder über Handy und kl. Box abspielen
      • Spendenbox: Besen-Stiel an die Dose binden
      • Süßigkeiten: nur verpackte annehmen
      • Kein selbst zubereitetes Essen oder offene Getränke annehmen
      • Regelmäßig die Hände desinfizieren
      • Kein gemeinsames Mittagessen

Kein traditioneller Weihnachtspfarrbrief – Ersatz-Weihnachtspfarrnachrichten

Comments are off

Der Pfarreirat hat auf seiner letzten Sitzung am 28.10.20 beschlossen, in diesem Jahr keinen traditionellen Weihnachtspfarrbrief herauszugeben, da es in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie kaum Berichte aus dem Gemeindeleben geben kann. Außerdem kann die Pfarrgemeinde mit einem kurzfristigen Druck auf aktuelle Corona-Entwicklungen reagieren. Als Ersatz wird es eine weihnachtliche Ausgabe unserer Pfarrnachrichten mit allen wichtigen Terminen und Hinweisen (wahrscheinlich ab Mitte Dezember) geben. Diese Pfarrnachrichten werden auch nicht, wie gewohnt, an alle katholischen Haushalte verteilt, sondern liegen großzügig in allen Kirchen, Pfarrheimen und Geschäften in Hervest aus.

Kürbisschnitzen im JOT

Comments are off

In der zweiten Herbstferienwoche fand ein Kürbisschnitzen im Rahmen des Jokido (Josef-Kinder-Donnerstag) in unserm Kinder- und Jugendtreff (JOT) statt.

Weihnachtsbäume für die Kirchen

Comments are off

Auch oder gerade weil in diesem Jahr alles anders ist, möchten wir unsere Kirchen mit schönen Weihnachtsbäumen schmücken. Wer einen oder mehrere schöne Bäume für die Kirchen hat, der melde sich bitte in einem der Pfarrbüros.

Die Gemeinde bedankt sich schonmal recht herzlich.

Aktion „Laternen Fenster“

Comments are off

Macht alle mit bei der Aktion „Laternen Fenster“

Hierbei hängt man eine oder mehrere Laternen in ein Fenster, das am besten zur Straße hin zeigt und bringt sie mit Lichterketten oder LED-Teelichtern zum Leuchten. Nun können große und kleine abendliche Spaziergänger die tollen Laternen bestaunen. Da dieses Jahr die Martinsumzüge leider ausfallen ist dies vor allem für die Kinder eine schöne Alternative mit ihren gebastelten Laternen spazieren zu gehen und die leuchtenden Laternen in den Fenstern zu bewundern. Ganz im Sinne von St. Martin wollen wir mit Hilfe der Laternen Hoffnung schenken in dieser schwierigen Zeit.

Neue Verordnungen zur Corona-Pandemie des Bistums Münster

Comments are off

Wir möchten auf die neue Corona-Verordnungen durch den Generalvikar Klaus Winterkamp vom 19.10.20 hinweisen. Insbesondere gilt:

  • In Fällen einer Inzidenz ab 35 gilt ab sofort eine Maskenpflicht in allen Gottesdiensten und bei allen Veranstaltungen und Versammlungen im Pfarrheim!
  • Grundsätzlich gilt ab sofort (und nicht erst bei einer Inzidenz von 35) bei Beerdigungen die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.
  • Alle weiteren Hinweise finden Sie hier.

Neue Vorsichtsmaßnahmen im Gottesdienst

Comments are off

Aufgrund der steigenden Coronazahlen und der anstehenden Grippezeit wird dringend empfohlen, beim Betreten der Kirche bis zum Platznehmen in der Bank einen Mundschutz zu tragen.

Bei der Kommunionausteilung werden die Kommunionhelfer und Kommunionhelferinnen und die Priester Mundschutz tragen.

Da der Betrieb der Kirchenheizung zu großen Luftbewegungen führt, wird in der Heizperiode die Kirchenheizung 30 Minuten vor Beginn der Gottesdienste abgestellt. 

Zu hohe Temperaturschwankungen in der Kirche führen zu Schäden an der Orgel, sodass die Raumtemperatur beim Heizen nicht erhöht werden kann. Die Differenz der Raumtemperatur zwischen Heizen und Nichtheizen darf nicht zu hoch sein.

Durch das Ausschalten der Heizung verhindert man die Luftbewegung, dadurch wird die Temperatur während des Gottesdienstes sinken.

Wir möchten auch auf unseren Leitfaden für Organistinnen und Organisten in der Pfarrei St. Paulus hinweisen:

In einer Eucharistiefeier gilt:

  • Es werden bis zu vier Lieder mit Orgelbegleitung gesungen
  • Bei kurzen Strophen können zwei Strophen gesungen werden
  • Die Orgelbegleitung erfolgt möglichst leise

Letztes Firmprojekt – Besuch im Friedensdorf Oberhausen

Comments are off

Noch zweimaliger (coronabedingter) Verschiebung haben am Samstag,12.09.20 drei Jugendliche und vier Erwachsene das Friedensdorf in Oberhausen besucht. Auf dem Programm standen die Geschichte und die Arbeit mit den Kindern. Seit über 50 Jahren kümmert sich das Friedensdorf um Kinder z.B. aus Afghanistan und Angola, die vor Ort medizinisch nicht behandelt werden können. Das Friedensdorf fliegt dann, in Kooperation mit Partnern vor Ort, diese Kinder nach Deutschland aus und hier werden die 2-12jährigen in umliegende Krankenhäuser medizinisch versorgt. Anschließend leben die Kinder bis zur Verbesserung/Genesung im Friedensdorf in Oberhausen. Leider konnte die Gruppe nicht (wiederum coronabedingt) mit den Kindern spielen, was sonst zum festen Bestandteil eines Besuches gehört.

Institutionelles Schutzkonzept

Comments are off

Unser Bischof Felix Genn hat alle katholischen Pfarrgemeinden und Institutionen aufgefordert, ein institutionelles Schutzkonzept zum Schutz von Kindern und Jugendlichen zu erarbeiten. Diesen Auftrag haben in den vergangenen Monaten alle Pfarrgemeinden im Dekanat Dorsten umgesetzt und wurde in der vergangenen Woche der Öffentlichkeit vorgestellt. Schwerpunkt des Konzeptes sind eine Risiko-Analyse, in der in allen Bereichen und Gebäuden nach Schwachstellen (wo Übergriffe an Kindern und Jugendlichen geschehen könnten) beleuchtet. Neben den weiteren Anforderungen an unsere haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen (erweitertes polizeiliches Führungszeugnis und Teilnahme an einer Präventionsschulung) müssen nun alle einen Verhaltenskodex unterschreiben. Fragen zur Prävention werden von nun an Bestandteil von zukünftigen Bewerbungsgesprächen besonders in der Kinder- und Jugendarbeit und im Kindergarten sein. Des Weiteren wird mit dem Konzept ein Beschwerdemanagement eingeführt. Das heißt, für Beobachtungen, Ungereimtheiten und tatsächlichen verbalen und / oder körperlichen Übergriffen, stehen vier Möglichkeiten zur Auswahl, an die sich Betroffene (Kinder, Jugendliche und Erwachsene) wenden können.

Unser vollständiges Schutzkonzept finden Sie hier.

   

Schattenbilder

Comments are off

Am Freitag, 04.09. haatte unsere Pfarrgemeinde, nach langer Pause, mal wieder zum MOT (Mariens offener Kindertreff) ins Pfarrheim St. Marien eingeladen. An dem Nachmittag konnten die Kinder, unter Anleitung der Künstlerin Rosi Soggeberg, afrikanische Schattenbilder malen.

Zeichen-Workshop im offenen Kinder- und Jugendtreff (JOT)

Comments are off

Im Rahmen unseres Josef-Kinder-Kindernachmittags (Jokido) gab es am 27.08.20 einen Manga und Pokemon-Zeichen-Workshop mit Künstlerin Alexandra Völker und tollen Ergebnissen!

 

Besondere Kindernachmittage in St. Paulus

Comments are off

Unsere neue FSJ´lerin Millane  wird mit personeller Unterstützung der Mobilen Jugendhilfe ab dem 13.08 wieder jeden Donnerstag von 16.00-18.00 Uhr ein Angebot für Kinder im Grundschulalter im offenen Kinder- und Jugendtreff St. Josef anbieten:

Jokido: Josef Kinder Donnerstag:

Donnerstag, 27.08: Manga-Zeichen-Workshop mit Künstlerin Alexandra Völker

Bei dem Mal-Workshop bitten um eine Anmeldung in unseren drei Pfarrbüros. Die Teilnahme ist kostenlos. Es können max. 10 Kinder teilnehmen.

Es gilt eine Maskenpflicht für Kinder in den Fluren, beim Toilettengang, die Abstandsregel und unser Hygienekonzept!

MOT: Mariens Offener Kindertreff

Der nächste Kindernachmittag in St. Marien findet unter der Motto „Schattenbilder“ am Freitag, 04.09. von 17.00-19.00 Uhr statt. Die Künstlerin Rosi Soggeberg wird den Malworkshop anleiten. Wer hat, bitte mitbringen: Taschenlampe und (afrikanische) Schleichtiere

Wir bitten um eine Anmeldung in unseren drei Pfarrbüros. Die Teilnahme ist kostenlos. Es können max. 10 Kinder teilnehmen.

Es gilt eine Maskenpflicht für Kinder in den Fluren, beim Toilettengang, die Abstandsregel und unser Hygienekonzept!

Pakimo: Pauls Kinder Montag

Am Montag, 05.10. findet der nächste Kindernachmittag im Pfarrheim St. Paulus statt. Unter dem Motto „Superhelden-Zeichenworkshop“ können die Kinder unter Anleitung der Künstlerin Charlotte Hofmann eigene Superhelden zeichnen.

Wir bitten um eine Anmeldung in unseren drei Pfarrbüros. Die Teilnahme ist kostenlos. Es können max. 10 Kinder teilnehmen.

Es gilt eine Maskenpflicht für Kinder in den Fluren, beim Toilettengang, die Abstandsregel und unser Hygienekonzept!

Anmeldeschluss ist jeweils einen Tag vor dem Workshop.
Das Anmeldeformular finden Sie  hier

 

Momo’s Kleiderkiste wieder geöffnet

Comments are off

Unsere  „Kleiderkiste“ hat ab Donnerstag, 13.08. wieder Ihre Türen geöffnet. Die elf ehrenamtlichen Helfer*innen haben aufgeräumt, die Regale mit gut erhaltener Second-Hand Kleidung bestückt.

Die „Kleiderkiste“ wird von „Momo“, der karitativen Einrichtung unserer Pfarrgemeinde betrieben. „Momo`s Kleiderkiste“ soll Menschen mit kleinem Portemonnaie die Möglichkeit geben, preiswert gut erhaltene Bekleidung zu kaufen. Aber schon lange sind auch Menschen, denen die Umwelt und Nachhaltigkeit wichtig ist, unsere Kunden.

Es ist ein Geben und Nehmen über die Grenzen von Hervest hinaus. Und wer ein wenig Zeit mitbringt, bleibt auch gern auf ein Quätschchen. Denn auch das ist dem Momo-Team wichtig: mit dem Besucher ins Gespräch kommen. Auf diesem Weg sind schon Möbel und Waschmaschinen vermittelt worden.

Der Erlös fließt zu 100 Prozent auf das Konto der Gemeindecaritas und unterstützt so viele Projekte in Hervest.

Momo`s Kleiderkiste ist an jedem Donnerstag in der Zeit von 10.0 bis 12.00 Uhr, sowie am ersten und dritten Mittwoch im Monat von 17.00 bis 18.30 Uhr geöffnet. Sie finden uns im Jugendheim St. Josef unter der Josefkirche, Josefstr. 1.

Natürlich beachten wir die Abstandsregel und unser Hygienekonzept!

Unsere neue FSJ´lerin stellt sich vor:

Comments are off

Hallo, mein Name ist Millane, ich bin 19 Jahre alt und komme aus Wulfen. Ich habe in diesem Jahr an der Gesamtschule-Wulfen mein Abitur absolviert und arbeite seit dem 1.08.20 als neue FSJ-lerin. So bin ich direkt mit dem Ferienspaß in der letzten Woche gestartet und freue mich sehr auf die Zeit in St. Paulus!

Pater Zakarias Hilferuf

Comments are off

Von Pater Zakarias, der einige Monate als Vertretung im Jahr 2014 in St. Josef tätig war, erreichte uns ein Hilferuf zur Unterstützung seiner Heimat-Gemeinde in Indonesien. Am Sonntag, 09.08.20 erläuterte er in seiner Predigt, dass viele Dorfbewohner aufgrund von Corona nicht arbeiten können. Hinzu kommt, dass durch eine Umweltkatastrophe die Ernte vernichtet wurde. Etliche Menschen hungern und die Not ist groß. Die Menschen brauchen dringend Hilfe, bis sie wieder arbeiten können.

Wer Pater Zakarias unterstützen möchte, kann dies mit einer Spende auf das Konto der Kath. Kirchengemeinde St. Paulus bei der Sparkasse Vest DE60 4265 0150 0070 0097 90, Stichwort: „Pater Zakarias“ tun. Bitte geben Sie Ihren Namen und Anschrift an, wenn Sie eine Spendenbescheinigung wünschen.

Menü