null

Katholische Kirchengemeinde St. Paulus Hervest

Kultur Rucksack: „Rock my Smartphone“

Comments are off

Unsere Pfarrgemeinde lädt zu einem Kultur Rucksack Workshop am Samstag, 13.06. von 10.00-18.00 Uhr ein. Mit einem Smartphone oder einem Tablet werden eigene Songs produziert.
Der Workshop wird vom Künstler André Buttler im offenen Kinder- und Jugendtreff St. Josef (Josefstr. 1) geleitet und findet in Kooperation mit der Musikschule Dorsten und der Mobile Jugendhilfe Hervest statt.
Teilnehmen können alle Kinder und Jugendlichen im Alter von 10-14 Jahren. Die Teilnahme ist kostenlos und ein Mittagsimbiss ist inclusive!
Die Zahl ist auf 7 Teilnehmer*innen begrenzt und die Hygiene- und Abstandsregeln werden selbstverständlich eingehalten!
Anmeldungen gibt es hier im Download und sind in den Pfarrbüros St. Josef, St. Marien und St. Paulus möglich.

Beschlüsse des Pfarreirats zum Pfarrfest, Pfarrversammlung und Jubiläum

Comments are off

Der Pfarreirat der Pfarrgemeinde St. Paulus hat in seiner letzten Sitzung am 03.06. aufgrund der Corona-Krise beschlossen, dass das diesjährige Pfarrfest am Sonntag, 13.09 abgesagt wird. Die geplante Pfarrversammlung am Sonntag, 07.06 nach dem Gottesdienst in der St. Josef Kirche wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Das Goldene Priesterjubiläum von Pastor Franz-Josef Wiebringhaus ist am Samstag, 11.07. als open-air Gottesdienst um 18.00 Uhr geplant. Der Empfang muss leider ebenfalls verschoben werden.

Workshops für unsere diesjährigen Jugendlichen, die zur Firmung gekommen sind

Comments are off
Da die meisten Projekte aufgrund der Corona-Krise abgesagt werden mussten, wollen wir noch vier Workshops vor den Sommerferien anbieten/nachholen:
Unsere Workshops:
1. Superhelden: Dienstag, 09.06. um 19.00 Uhr im offenen Kinder- und Jugendtreff (JOT) St. Josef mit Fabian Christoph
2. Friedhofsgang: Dienstag, 16.06. um 18.00 Uhr mit Pastor Hüsing, Treffen am Eingang Friedhof Glück-Auf-Str.
3. Besuch im Jüdischen Museum: Mittwoch, 17.06 um 16.00 Uhr, Treffen vor dem Eingang des Museums
4. Filmabend: „Tomorrow-die Welt ist voller Lösungen“: Mittwoch, 24.06 um 19.00 Uhr
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=4rPGVPC6KYQ
5. Tagesfahrt an einem Samstag im Herbst zum Friedensdorf nach Oberhausen. Datum noch offen. Zeit: 10.00-17.00 Uhr
Die Workshops dauern ca.1-2 Stunden.
Bitte bei unserem Pastoralreferenten Kai Kaczikowski (Kaczikowski@bistum-muenster.de/02362-790405) anmelden.
Es können auch gerne noch eine/n Freund*in mitgebracht werden oder sich andere interessierte junge Leuten melden.
Die max. TN-Zahl ist auf 10 Personen begrenzt!
Bitte für die Flure des Jugendtreffs und das Jüdische Museum eine Gesichtsmaske mitbringen!

Datenschutzhinweise

Comments are off

MUSTER - Infopflicht-zur-Rueckverfolgbarkeit

Firmung 2020

Comments are off
Am Pfingstsonntag haben 16 Jugendliche in zwei Gottesdiensten von Weihbischof Rolf Lohmann das Sakrament der Firmung in St. Josef empfangen.
Wir gratulieren herzlich und schließen uns dem Wunsch des Weihbischofs in seiner Predigt an, dass die jungen Leute, jetzt gestärkt mit dem Heiligen Geist, im Leben und Glauben „Farbe bekennen“!
 

Pfingsten 2020

Comments are off
Wir wünschen allen ein frohes Pfingstfest. Ganz besonders wünschen wir unseren Jugendlichen, die am Pfingstsonntag das Sakrament der Firmung von Weihbischof Rolf Lohmann empfangen, einen wunderschönen Tag und Gottes Segen für ihren weiteren Lebens- und Glaubenswege!
Grafik: istockfoto

Neue Regelung für Gottesdienstbesuche

Comments are off

Durch eine aktualisierte Coronaschutzverordnung der Landesregierung NRW, hat Generalvikar Klaus Winterkamp gestern die Pfarrgemeinden informiert, dass sich ab diesem Wochenende alle Besucher*innen unserer Gottesdienste in Listen eintragen müssen. Diese Anordnung gilt aufgrund einer möglichen Rückverfolgbarkeit. Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahme!

Unsere Gottesdienste am Pfingstwochenende

Comments are off
Samstag, 30.05.
18.00 Uhr St. Paulus
 
Pfingstsonntag, 31.05.
9.30 Uhr St. Josef – Firmung
10.00 Uhr St. Marien
10.00 Uhr St. Paulus
11.30 Uhr St. Josef – Firmung
 
Pfingstmontag, 01.06.
10.00 Uhr St. Marien
10.00 Uhr St. Paulus
11.00 Uhr St. Josef
 
Die beiden Firmfeiern haben schon durch die Familien und anderen Gäste der Jugendlichen die zulässige Besucherzahl erreicht. Bitte auf die anderen Gottesdienste ausweichen!

Jokido@JOT und JOT@Jupp´s Corner

Comments are off
Inzwischen ist es wieder erlaubt einzelne Angebote in der offenen Kinder- und Jugendarbeit anzubieten. Das heißt, ab jetzt laden wir wieder jeden Donnerstag zum Jokido (Josef-Kinder-Donnerstag) von 16.00-18.00 Uhr ins JOT ein. Für Jugendliche bieten wir zweimal in der Woche ein Treffen auf Jupp´s Corner (Dienstag von 16.00-18.00 Uhr und Freitag von 18.00-20.00 Uhr) an!
Die TN-Zahl ist bei beiden Angeboten auf max. 10 Personen begrenzt. Die Hygienevorschriften und Abstandsregeln werden natürlich von uns beachtet und eingehalten! In den Fluren gibt es eine Maskenpflicht!

Sommeraktivitäten in Zeiten von Corona

Comments are off
Unsere Pfarrgemeinde hat beschlossen, dass wir in diesem Jahr unser Sommerlager in Zeeland (Niederlande) absagen werden.
Bei der Fahrt, in der Unterkunft und beim Programm können wir die vorgeschrieben Hygienevorschriften und Abstandsregeln nicht einhalten.
Als Ausgleich werden wir ein alternatives Programm vor Ort ausarbeiten. Diesbezüglich werden wir ca. Mitte Juni die betreffenden Kinder und Jugendlichen anschreiben.
Unseren Ferienspaß vom 03.-07.08 können wir unter Einhaltung der vorgeschrieben Hygienevorschriften und Abstandsregeln in veränderter/bzw. angepasster Form durchführen. Wie genau, werden wir in den nächsten Wochen noch ausarbeiten und den betreffenden Familien mitteilen.

Firmgottesdienste

Comments are off

Am Pfingstsonntag, 31.05. werden in zwei Gottesdiensten um 9.30 Uhr und um 11.30 Uhr fünfzehn Jugendliche und eine junge Erwachsene (unsere FSJ´lerin) in St. Josef von Weihbischof Rolf Lohmann gefirmt. Vier weitere Jugendliche haben sich dazu entschieden, ihre Firmung um ein Jahr zu verschieben und eine Jugendliche wird in Italien gefirmt.

Die Vorbereitung fand in diesem Jahr reduziert satt. Das heißt, wir konnten vor dem Lock Down zwei Themenabende durchführen und in dieser Zeit einen virtuellen via Videokonferenz. Es gab zwei lediglich gemeinsame Gottesdienste und nur wenige Projekte konnten durchgeführt werden. Drei Projekte wollen wir aber noch im Juni auf freiwilliger Basis durchführen.

Der Pfarrbrief zu Pfingsten

Comments are off

Hier können Sie den Pfarrbrief herunterladen

2020_05_KG_Pfingstpfarrbrief

 

Das Bild zum Sonntag

Comments are off

Foto: Günter Scheuch

Hoffnungssteine – bitte mitnehmen!

Comments are off
Fast 650 Hoffnungssteine sind in den letzten Wochen von verschiedenen Menschen gemalt und an die Josef Kirche gelegt worden. Nach dem Gottesdienst am Sonntag, 10.05. haben wir dazu eingeladen, die Hoffnungssteine mit nach Hause zu nehmen.
Bedienen Sie sich ruhig und nehmen (einen oder mehrere) Hoffnungssteine für sich und Ihre Lieben mit!
Steine, die nicht mitgenommen werden, werden an anderen Stellen in der Natur demnächst wieder ausgelegt.

Offene Kirchen

Comments are off
Die St. Josef, St. Marien und die St. Paulus Kirche werden bis auf weiteres auch an den nächsten Sonntagen von 10.00-17.00 Uhr für das persönliche Gebet geöffnet sein.

Gestalteter Gottesdienst zum Thema Mut

Comments are off
Unter dem Motto „Mut ist, wenn du wieder aufstehst“ findet am Sonntag, 10.05. um 11.00 Uhr ein gestalteter Gottesdienst in St. Josef statt.
Für diese Messe möchten wir auch dazu aufrufen, uns zu schreiben, was Ihnen in diesen Wochen der Corona-Krise Mut macht?
Schreiben Sie uns Ihre Gedanken bitte bis Freitag, 08.05 (anonym oder mit Namen) und schicken Sie diese an unseren Pastoralreferenten Kai Kaczikowski per E-Mail: kaczikowski@bistum-muenster.de. oder auch per Audio-Datei an: 0178-8319745. Verschiedene Aussagen und „Mut-Macher“ wollen wir in den Gottesdienst einbauen. Am Ende des Gottesdienstes können Sie die Hoffnungssteine, die in den letzten Wochen gemalt und an der Josef Kirche ausgelegt wurden, gerne mit nach Hause nehmen!
Zu diesem gestalteten Gottesdienst sind besonders unsere Firmbewerber*innen (auf freiwilliger Basis) eingeladen.

Neue Regeln für Pfarrbüros und Pfarrheime/Jugendtreff

Comments are off
Seit dem 04.05.20 sind wieder unsere drei Pfarrbüros für den Publikumsverkehr geöffnet. Wir bitten darum weiterhin auf die Abstandsregel zu achten! Die Pfarrsekretärinnen werden Mundschutz tragen. Bei unseren Besucher*innen empfehlen wir ebenso einen Mund- und Nasen-Schutz!
Unsere Pfarrheime und der offene Kinder- und Jugendtreff müssen weiterhin noch geschlossen bleiben!

Sonntagsgedanken aus der Dorstener Zeitung von Pfr. August Hüsing

Comments are off

 „Ein Nachbar in der Nähe ist besser als ein Bruder in der Ferne.“ So heißt es schon im Buch der Sprichwörter. Wie wertvoll eine gute Nachbarschaft ist, konnten viele Menschen in den letzten Wochen erfahren. Nach einem Aufruf in der Zeitung und in den Pfarrnachrichten sich zu melden, wenn Hilfe für Einkäufe oder andere Besorgungen gebraucht würden, meldete sich u.a. eine Frau im Pfarrbüro. Zwei Stunden später rief sie wieder an und sagte, es hätte sich erledigt. Ihr Nachbar hätte das Wichtigste von sich aus für sie besorgt.

Es gibt Nachbarschaften von kurzer Dauer: Sitznachbarn im Zug, bei Tisch, an der Theke. Es gibt längerfristige Nachbarschaften durch das Wohnen im selben Haus, in naheliegenden Gebäuden, in der Siedlung oder Bauerschaft. Durch die räumliche Nähe bildet sich ein eigenes Sozialsystem.

Gute Nachbarn gewähren einander Hilfe und Unterstützung, ohne Entgelt und auf Gegenleistung, zum Beispiel bei der Ernte und im Krankheitsfall. Sie reagieren auf individuelle wie gemeinschaftliche Bedürfnisse, Notlagen und Krisen und helfen sie zu bewältigen.

Gerade in Krisenzeiten wie akut beim Coronavirus haben sich neue Initiativen als Nachbarschaftshilfen gebildet. Das Erstaunliche und Erfreuliche ist, dass die Hilfsangebote sogar die Nachfrage übersteigen.

Der Dichter Rainer Maria Rilke spricht sogar von Gott als Nachbarn:

„Du, Nachbar Gott, wenn ich dich manches Mal in langer Nacht mit hartem Klopfen höre, so ist´s, weil ich dich selten atmen höre und weiß: Du bist allein im Saal. Und wenn du etwas brauchst, ist keiner da, um deinem Tasten einen Trank zu reichen: ich horche immer. Gib ein kleines Zeichen. Ich bin ganz nah.“

Bleiben wir oder werden wir hörbar und nah für die Wünsche oder Bedürfnisse unserer Nachbarn.

Bleiben wir oder werden wir gute Nachbarn.

 

 

Rahmebedingungen für Gottesdienstfeiern in der Corona-Krise ab dem 02./03.05. in St. Paulus

Comments are off

Die Bistümer und die Landesregierung in NRW haben sich darauf geeinigt, dass Gottesdienste ab dem kommenden Wochenende unter strengen Auflagen (Hygienevorschriften und Abstandsregelungen) möglich sind.

Deshalb hat unser Seelsorgeteam mit dem Pfarreirat und dem Kirchenvorstand folgende Regelungen für unsere drei Kirchen festgelegt:

Als Orientierung gilt das Schreiben vom Generalvikar vom 23.04.20: Umsetzung der Rahmenbedingungen für Gottesdienste mit Öffentlichkeit in Zeiten der Corona-Pandemie

  • Grundsätzlich sind Messen, Gottesdienste und Andachten wieder möglich.
  • Dies gilt auch für: Taufen, Trauungen und Beerdigungen.
  • Der Zugang wird begrenzt und richtet sich nach der Größe des Raumes. D.h. in den Kirchen wird die max. belegbaren Plätze erhoben und sichtbar markiert. 
  • In der St. Josef und St. Marien Kirche gibt es max. 100 Plätze und in der St. Paulus Kirche max. 50 Plätze!
  • Es gibt eine extra Kennzeichnung für Familien und Paare.
  • In jeder Kirche wird geschaut, wie der Abstand von 1,5m gewährt werden kann.
  • Für die einzelnen Kirchen wird es einen Ordnungsdienst geben, der auf die Durchführung und die max. TN-Zahl achtet.
  • Für die Kirchen gibt es eine Tür, die als Eingang genutzt wird. Nach dem Beginn des Gottesdienstes schließen die Küster (auch für Notfälle) alle Türen wieder auf. Alle Türen können nach dem Gottesdienst als Ausgang genutzt werden. Dies sollte geordnet und bankweise geschehen.
  • Vor dem Gottesdienst wird jede Woche eine Ankündigung von den Priestern gemacht, wie der organisatorische Ablauf der Gottesdienste ist.
  • Kommunionhelfer/Lektoren/Messdiener werden in den nächsten Tagen angeschrieben.
  • Gesang: der Gesang wird reduziert, hauptsächlich werden bekannte Lieder gesungen. Die Gotteslobe werden aus den Kirchen entfernt. Bitte von zuhause das eigene Gotteslob mitbringen!
  • Kommunion: Die Kommunionhelfer gehen vor der Austeilung in die Sakristei und waschen und desinfizieren sich die Hände. Austeilung ohne Worte.

Regelungen für unsere drei Pfarrbüros:

Ab dem 04.05 sind wieder unsere drei Pfarrbüros geöffnet. Bitte weiterhin auf die Abstandsregel achten! Die Pfarrsekretärinnen werden Mundschutz tragen. Bei unseren Besucher*innen empfehlen wir ebenso einen Mund- und Nasen-Schutz!

 

Kapellen im Dorf Gövert’s Kapelle

Comments are off

Foto: Günter Scheuch

Menü